Mitarbeiter an die Praxis binden:

Gute Führung macht die Praxis für Mitarbeiter attraktiv.

Therapiepraxen benötigen angestellte Therapeuten. Dafür sind Konzepte, wie man Mitarbeiter gewinnen und langfristig halten kann, gefragt.

Mitarbeiter gewinnen - durch gute Konzepte

In der Statistik der Arbeitsagentur kann man es deutlich erkennen: Die Arbeitslosenquote bei Physio-, Ergotherapeuten und Logopäden sinkt. Die Zahl der Arbeitslosen in diesen Berufen hat sich seit 2005 halbiert, gleichzeitig geht aber auch die Zahl der Fachschulabsolventen klar zurück. Das wird auch nicht dadurch kompensiert, dass es vermehrt akademisch ausgebildete Absolventen gibt. Einige Berufsfachschulen haben bereits Schwierigkeiten, ihre Klassen zu füllen.

Während es immer weniger junge Menschen in die Heilmittelbranche zieht, verliert die Branche gleichzeitig Therapeuten, die ins Management oder in die Forschung gehen. Praxen, die halbwegs rentabel wirtschaften, benötigen jedoch auf jeden Fall angestellte Therapeuten – sonst rechnet sich eine Therapiepraxis nicht. Deswegen sind Konzepte, wie man Mitarbeiter gewinnen und langfristige halten kann, dringend gesucht.

 

 

Das kann man tun!

  • Praxis rentabel führen (Auslastung und Umsatz mit Starke Praxis im Blick haben)
  • Mitarbeiterführung ernst nehmen (Präsenzseminar "Mitarbeiterführung")
  • Mitarbeitergespräche führen (Stärken-Schwächen-Profil, Zielvereinbarung)
  • Mitarbeitern Fortbildungen bezahlen und diese gleichzeitig an die Praxis binden (Rückzahlungsvereinbarung für Fortbildungskosten)

Externe Links

Der Visionär sagt:

Ärzte können Heilmittel ohne Regressangst verordnen - helfen wir ihnen dabei!

Der Gewinnoptimierer sagt:

Wenn Ärzte extrabudgetär verordnen können, habe ich in meiner Praxis auch immer genug zu tun.

Der Organisierer sagt:

Therapiebedürftige Patienten gezielt in einen extrabudgetären Bereich schieben. Das gelingt, wenn man weiß wie.

Der Wissenschaftler sagt:

Schluss mit der Lüge von der "Gefälligkeitsverordnung" - alle Patienten, die Heilmittel benötigen sollten diese Therapie bekommen - ohne Regressdruck - als immer extrabudgetär.

Der Selbstverwirklicher sagt:

Ärgerlich, dass wir Therapeuten uns auch noch um dieses Thema kümmern müssen. Aber hier findet man alles, damit man mit wenig Zeitaufwand hier zu extrabudgetären Verordnungen kommt.