Wissen, was in der Heilmittelbranche los ist

Deutschlands Heilmittelerbringer sind mehr denn je ein wichtiger Wirtschaftsfaktor! Hunderttausende von Physio- und Ergotherapeuten, Stimm-, Sprech- und Sprachtherapeuten und Podologen erbringen Tag für Tag qualitativ hochwertige medizinische Leistungen. Auch wenn das rechtlich gesehen unter Anweisung und Aufsicht der verordnenden Ärzte geschieht, so steigt mit zunehmender fachlicher Kompetenz der Heilmittelerbringer der Wunsch der Patienten, Heilmittel auch ohne den Umweg über eine ärztliche Verordnung in Anspruch nehmen zu dürfen.

Wie man in diesem Bericht nachlesen kann, nutzen mehr als 450 Millionen Menschen weltweit Therapeuten als direkten Ansprechpartner und das hat positive Folgen für die Gesundheit der Patienten und für die Kosten. Deutsche Therapeuten, die ihren Patienten als direkte Ansprechpartner zur Verfügung stehen wollen, müssen dazu zurzeit noch den „Umweg“ über die Heilpraktiker-Prüfung gehen. Es fehlt ein rechtliches Konzept, das es Heilmittel-Therapeuten erlaubt, Patienten direkt und ohne Umwege zu behandeln.

Die hier vorliegenden Zahlen verdeutlichen einmal mehr, dass der Heilmittel-Therapie im deutschen Gesundheitswesen immer noch nicht der Stellenwert zugemessen wird, den sie in den Augen der Patienten aufgrund ihrer positiven Wirkung hat. Und diese Versorgung der Patienten ist akut gefährdet: Therapeuten sind die einzigen Leistungserbringer, die ihre Ausbildung selbst finanzieren müssen, und als Angestellte werden sie schlechter bezahlt als die meisten anderen Berufe im Gesundheitswesen. Kein Wunder, dass die Bundesagentur für Arbeit den Physiotherapeuten einen erheblichen Fachkräftemangel bescheinigt.

Mit dem vorliegenden Heilmittel-Wirtschaftsbericht 2018 wird erneut deutlich, welche konkreten Reformen notwendig sind, um auch in Zukunft die Qualität und die Kompetenz der Heilmittelbranche für die Bevölkerung zu sichern.

Sie finden im Bericht 2018 folgende Kapitel mit Hintergrundinformation, umfassend recherchierten Zahlen und Fakten:

  • Wirtschaftliche Bedeutung nimmt zu
  • Deutliche Versorgungslücken
  • Bürokratiekosten bremsen Verbesserungen
  • Heilmittelbranche in Not
  • Weg in den Direktzugang
  • SWOT-Analyse Heilmittelbranche

Die Heilmittel-Wirtschaftsberichte in unserem Shop

up-Abonnenten können den Heilmittel-Wirtschaftsbericht 2018 kostenlos als Datei über redaktion@up-aktuell.de anfordern. Mehr zum Abo des magazins "up unternehmen praxis"...

Keine Produkte gefunden

Gute Nachrichten für Therapeuten: up unternehmen praxis

Das Wirtschaftsmagazin für erfolgreiche Therapiepraxen und selbständig arbeitende Therapeuten in der Physiotherapie, Logopädie und Ergotherapie.

  • Unabhängige Information
  • Freiraum für Ihre Therapie: Wir durchforsten laufend den Nachrichtendschungel und arbeiten die Chancen für Praxis-Unternehmer gezielt heraus.
  • Orientierung im Gesundheitswesen: News, Erfolgsgeschichten anderer Therapeuten, Meinungen und konkret umsetzbare Praxis-Tipps.