News und Infos von buchner

Großes Marktpotential: Betriebliche Gesundheitsförderung in Kleinstunternehmen

Der Präventionsbericht 2015 der GKV zeigt: Vor allem mittlere und große Unternehmen profitieren von der betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) der Krankenkassen. Für BGF in Kleinstunternehmen gibt es einen großen potentiellen Markt.

Veröffentlicht am: 15.01.16

Im Jahr 2014 erreichten die Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) der GKV 1,2 Millionen Beschäftigte aus rund 11.000 Betrieben und damit 15 Prozent mehr Per-sonen als im Vorjahr. Das geht aus dem aktuellen Präventionsbericht der gesetzlichen Krankenversicherungen und des Medizinischen Dienstes des Spitzenverbands Bund der gesetzlichen Krankenkassen (MDS) hervor.

Die Krankenkassen investierten dafür insgesamt rund 68 Millionen Euro. Maßnahmen zur Reduktion körperlicher Belastung und des Stressmanagements wurden dem Bericht zufolge am häufigsten in Anspruch genommen.

Ein Großteil der BGF fand in mittleren und größeren Unternehmen statt, vor allem in solchen mit 100 bis 500 Mitarbeiten. Nur 228 der Teilnehmer waren Betriebe mit einem bis neun Mitarbeitern – dabei zählte das statistische Bundesamt im Jahr 2013 1,8 Millionen Kleinstunternehmen dieser Größe. Das kann ein großes Marktpotential für Therapeuten be-deuten, die erschwingliche Präventionsprogramme für kleine Betriebe selbst anbieten oder bei den Krankenkassen anregen.

 Mehr unter: bit.ly/1J6e9FM