Welchen Preis kann ich für meine Therapie-Leistungen verlangen?

Keine amtliche Gebührenordnung in der Physiotherapie, Logopädie, Ergotherapie und Podologie

Im Gegensatz zur Situation beim Arzt oder beim Zahnarzt gibt es für Logopäden, Ergo- und Physiotherapeuten sowie Podologen keine amtliche Gebührenordnung. Aus diesem Grund muss der Preis zwischen Therapeut und Privatpatient frei verhandelt werden. Die Basis für die Vergütung bildet dann der Behandlungsvertrag.

Doch oft ist es den Privatpatienten ganz egal, was sie im Honorarvertrag unterschrieben haben. Wenn die PKV nicht erstattet, wollen die Privatpatienten auf keinen Fall privat zahlen. Die beihilfefähigen Höchstsätze seien schließlich der „übliche" Preis, argumentieren PKV und die Privatversicherten und versuchen immer wieder die Preise für erstklassige Therapie zu drücken.

Das stimmt so allerdings nicht, denn die beihilfefähigen Höchstsätze der Bundesbeihilfeverordnung haben keine Bindungswirkung für das Vertragsverhältnis zwischen Leistungserbringern und deren Patienten. Außerdem sind die beihilfefähigen Höchstsätze auch nach der geplanten Erhöhung noch viel zu niedrig, denn sie sind seit 2001 deutlich hinter den Honorarsteigerungen der GKV sowie dem Anstieg der Bruttoarbeitsentgelte zurückgeblieben.

Wir empfehlen Ihnen stattdessen Ihre Preise aufgrund von bewährten Verzeichnissen festzulegen wie z.B. der GebüTh. Hierbei handelt es sich um eine empirisch belegte Preisliste, die einen guten Ersatz für die fehlende staatliche Gebührenordnung in der Physiotherapie, Ergotherapie, Podologie und Logopädie bildet. Die Allgemeinen Grundsätze der Gebührenübersicht für Therapeuten bilden eine gute Argumentationshilfe , um die Privatpreise in Ihrer Praxis durchzusetzen. Die GebüTh,  können Sie bei buchner ganz einfach erwerben.

Haben Sie Ihre Preise mit Hilfe unserer Preisliste festgelegt, dann gilt es diese professionell und selbstbewusst gegenüber Ihren Patienten zu kommunizieren. Dafür empfehlen wir Ihnen einen Besuch unserer Seminars „Privatpreise ohne Diskussion“. Hier lernen Sie was Heilmittelpraxen tun können, damit Privatpatienten die geforderten Preise bezahlen.

Die neue Auflage der GebüTh ist da – eine für jede Berufsgruppe


DER Leitfaden für Ihre rechtssichere Privatpreisgestaltung

Als Heilmittelerbringer können Sie auf keine amtliche Gebührenordnung zurückgreifen – es gibt sie schlichtweg nicht. Sie dürfen also Ihre Privatpreise, die gemäß Patientenrechtegesetz nachvollziehbar sein müssen, frei gestalten. Den Preis für Ihre Therapie verhandeln Sie direkt mit dem Privatpatienten. Bereits das ist alles andere als einfach. Doch es wird noch herausfordernder, wenn Sie nach erbrachter Leistung bezahlt werden möchten. Die Basis für die Vergütung ist der Behandlungsvertrag. Oft ist es Privatpatienten egal, was sie im Honorarvertrag unterschrieben haben. Wenn aber die PKV nicht erstattet, wollen sie auf keinen Fall privat zahlen.

Außerdem führt der ungeregelte Zustand dazu, dass Kostenträger immer wieder versuchen, den Preis für Therapie zu drücken. Ohne Einigung geht der Streit bis vor die zuständigen Gerichte. Tja und deren vorsitzende Richter wissen ebenso wenig, wie ein angemessener Preis für Heilmitteltherapie aussieht und festgelegt wird.

Fachartikel zum Thema "Privatpreise" auf up-aktuell.de

Haben Sie Fragen zum Thema Privatpreise?
Unsere up|plus-Hotline beantwortet Ihre Fragen. Schreiben Sie uns eine Mail an info@buchner-consulting.de oder rufen Sie uns an unter 0800 94 77 360.

Jetzt up|plus-Kunde werden!

Fachartikel zum Thema "Privatpreise" auf up-aktuell.de

Haben Sie Fragen zum Thema Privatpreise?
Unsere up|plus-Hotline beantwortet Ihre Fragen. Schreiben Sie uns eine Mail an info@buchner-consulting.de oder rufen Sie uns an unter 0800 94 77 360.

Jetzt up|plus-Kunde werden!

Wie gelingt Ihnen nun eine transparente Preisgestaltung?

Mit der Gebührenordnung für Therapeuten (GebüTh).

Jetzt ist die aktualisierte Neuauflage erschienen. Wie gewohnt erhalten Sie Informationen für Ihre Preisgestaltung, Argumente für eine erfolgreiche Preispolitik und eine Preisübersicht der Leistungspositionen. All das hilft, damit Ihnen Preisverhandlungen mit Patienten rechtssicher gelingen und Ihre Abrechnung auch gegenüber Kostenträgern nachvollziehbar und transparent ist.

Neu: Es gibt für jede Berufsgruppe eine GebüTh. Nicht mehr eine Version für alle, sondern für jeden die passende Variante – eine für Physiotherapie, eine für Logopädie, eine für Ergotherapie und eine für Podologie. Das heißt, Sie erhalten genau die Inhalte, die für Sie berufsspezifisch relevant sind.

Das seit 15 Jahren etablierte Standardwerk schützt vor unnötigen Diskussionen mit Patienten. Denn es gibt Ihnen einen klaren Rahmen für Ihre Preisgestaltung. Sie können damit erklären, wie Ihre Therapiepreise zustande kommen. Neben der Preisliste finden Sie konkrete Regeln für die Preisberechnung sowie eine Anleitung dafür, wie Sie die Preise umsetzen.

Nützliche Neuerungen:

  • Spezifisch: Jede Berufsgruppe hat ihre eigene GebüTh (Physiotherapie, Logopädie, Podologie und Ergotherapie).
  • Hilfreich: Erstmals sind ausformulierte Leistungsbeschreibungen als Anlage dabei.
  • Ergänzt: Praktische Tipps helfen Ihren Privatpatienten, Erstattungen zu erwirken.
  • Aktuell: Alle aktuellen Preise sind in die Preisliste aufgenommen.

Die GebüTh ermöglicht Heilmittelerbringern eine vorhersehbare, nachvollziehbare und damit transparente Abrechnung gegenüber Patienten resp. Versicherten und Kostenträgern – zum Vorteil für alle Beteiligten. Sie ist mit mehr als 450.000 Lesern das Standardwerk bei der Preisgestaltung von Heilmitteltherapie. Leistungserbringer, Patienten, Kostenträger und Richter verfügen damit über den notwendigen formalen Rahmen, um angemessene Preise für Heilmitteltherapie besser bestimmen zu können.


Das kann man tun:

Preisstrategie festlegen:

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Privatpatienten auslegen

Vor Behandlungsbeginn Vertrag abschließen

Privatpreise zeitnah abrechnen

 

Patienten bei der Durchsetzung ihrer Erstattung unterstützen


Gebührenübersicht für Therapeuten 'GebüTh'

Erfolgreich mit Privatpatienten abrechnen. Der Leitfaden zur rechtssicheren Privatpreisgestaltung.

Seminar: Privatpreise ohne Diskussion

Erfolgreich mit Privatpatienten abrechnen - lassen Sie sich angemessen bezahlen.