Infos auf den Punkt, Experten fragen, Kollegen treffen – online

Bessere Vernetzung und Austausch mit Branchenexperten sind mitunter die wichtigsten Punkte auf der Wunschliste vieler Praxisinhaber. Aus diesem Grund veranstaltet buchner bereits seit Jahren Netzwerktreffen für Therapeuten. Machen Sie mit, wenn sich die besten Praxisinhaber und ihre Teams treffen, um aktuelle Themen zu diskutieren, Praxisorganisation zu optimieren und sich für die Zukunft gut aufzustellen.

Netzwerken 3.0: Das erwartet Sie...

Digitale Themenräume, verschiedene Vorträge zur Wahl, Mitschnitte von jedem Vortrag

Die Netzwerktreffen stehen immer im Zeichen der aktuellen Situation für therapeutische Praxen. Wir zeigen umsetzbare Lösungen, um Ihre Praxis auf Kurs zu halten. 
Das Praktische: Nach dem Event ist geplant, jeden Vortrag als Mittschnitt zur Verfügung zu stellen. Sie haben damit die Möglichkeit, alle Infos nochmal anzuschauen. Im Gegensatz dazu, werden Sie während der Vorträge die Möglichkeit haben, im Chat Fragen zu stellen.

    Netzwerken, Kollegen treffen, kommunizieren

    Neben den Vortragsräumen sind offene Online-Meetings geplant. In diesen digitalen Räumen können sich Gäste zusammenfinden und sich austauschen – die Themen entscheiden die Personen, die jeweils gerade im Raum sind. Unser Ziel: Sie können "netzwerken" – wie bei einem Treffen vor Ort.

    Wenn Sie möchten, können Sie auch unsere "Networking"-Funktion nutzen: Sie treffen in den Pausen nach dem Zufallsprinzip einen anderen Gast, der auch die Funktion nutzen möchte. So können Sie sich einige Minuten kennenlernen. Das macht Spaß und bietet ganz neue Inspirationen. Einfach mal ausprobieren!

    Podiumsdiskussion mit Experten & Ihnen

    Zusätzlich zu den Vorträgen wird der Austausch mit Experten und Kollegen nicht zu kurz kommen – so wie auf allen up|Netzwerktreffen. Wir haben eine spannende "Podiumsdiskussion" geplant, die Sie beobachten und bei der Sie Ihre Fragen stellen können.

    Das voraussichtliche Thema: Blankoverordnung ohne Beschränkungen? 

    Soll es Rahmenbedingungen für die Blankoverordnungen geben, die an bestimmte fachliche Voraussetzungen gekoppelt sind, oder gilt Blankoverordnung für alle Therapeuten?