Kindersprache und Schluckstörungen Themen beim dbl-Kongress vom 15. bis 16. Juni in Bielefeld

Branchen-News

Kindersprache und Schluckstörungen stehen im Mittelpunkt des diesjährigen Kongresses des Deutschen Bundesverbandes für Logopädie (dbl). Er findet vom 15. bis 16. Juni 2018 in der Stadthalle Bielefeld statt. 

Neben Vorträgen und Symposien warten auf die Besucher auch wieder interessante Workshops, beispielsweise „Störungsbilder und wirksame Therapie bei den verschiedenen Störungen der semantisch-lexikalischen Ebene“ oder „Ernährungsstörungen vom Säuglings- bis Kindesalter – Kindliche Dysphagie – Fütterstörungen – orofaziale Störungen“.

Interessierte können sich auf der dbl-Website online anmelden – bis zum 31. Mai 2018 zum Vorverkaufspreis. Die Kongressgebühr für zwei Tage beträgt 170 Euro für dbl-Mitglieder (80 Euro für Studierende) und 270 Euro für Nicht-Mitglieder. Die Teilnahme an Workshops ist kostenpflichtig und wird zusätzlich zur Kongressgebühr erhoben (20 Euro pro Workshop).