KG-Gerät umsetzen (Teil 3): Patienten aktivieren

So sorgen Sie dafür, dass ihre Patienten unbedingt Gerätetraining haben wollen.

Wie bequem sind ihre Patienten? Ist Hand-on-Therapie des Lieblings-Physiotherapeuten nicht so viel angenehmer, als sich selbst bewegen zu müssen? Und liegen ihre Patienten nicht lieber gemütlich passiv auf der Therapiebank, als sich schweißtreiben aktiv um die Gesundheit kümmern zu müssen? Im ungünstigsten Fall sind sich Patient und Therapeut sogar sehr einig in der gemeinsamen „Verweigerung“ der Trainingstherapie, obwohl sie nach Studienlage die höchste Evidenz für nachhaltigen Therapieerfolg hat.

In Teil 3 unserer online-Seminar-Reihe beschäftigen wir uns mit der Einstellung der Patienten. Wie gut, dass man die Erwartungen von Patienten steuern kann. Da muss man einfach schon beim Erstbefund das Ziel des kontrollierten Selbsttrainings ins Gespräch bringen, und schon wird es vermutlich viel einfacher, Patienten dazu zu bekommen, sich um eine KG-Gerät-Verordnung zu bemühen. Das müssen Patienten lernen: Therapie ist immer gerade auch Hilfe zu späterer Selbsthilfe, und deswegen macht es Sinn, den Patienten möglichst frühzeitig in die Selbsthilfe einzubinden.

Unter dem Strich hängt es also nur und ausschließlich vom jeweils behandelnden Therapeuten ab, welche Einstellung Patienten zum Thema KG-Gerät haben. Und ob es uns gelingt, Patienten so zu motivieren, dass die Frage wann denn endlich Geräte zum Einsatz kommen können, die Therapie mit Dynamik vorantreibt. Therapeutinnen und Therapeuten, die gezielt die Einstellungen ihrer Patienten steuern können, helfen eben diesen Patienten dabei das Potential von KG-Gerät in dauerhaften Behandlungserfolg umzusetzen.

Artikel-Nr.
WBKGG3
70,21 € 59,00 €
Details
Monat Oktober
Referent Ralf Buchner
Ihr Nutzen

Nach dem Seminar . . .

  • wissen Therapeutinnen und Therapeuten, das die Lust oder Unlust ihrer Patienten auf Gerätetraining das Ergebnis ihrer Kommunikation ist,
  • können Sie die Erwartungen ihrer Patienten besser steuern.
  • verstehen Sie, warum schon beim ersten Patientenkontakt die Weichen für die spätere Bereitschaft für KG-Gerät gestellt werden.
  • erkennen Sie passive Patienten, die ihre Gesundheitsprobleme an die Leistungserbringer delegieren.
  • und wandeln solche "Behandlungsverweigerer" in begeisterte Gestalter einer mobilen Zukunft um.

Dies ist Teil 3 unseres Online-Seminar-Tripels: KG-Gerät umsetzen.  Im ersten Teil ging es darum, wie man Ärzte motivieren kann, KG-Gerät zu verordnen. Teil zwei beschäftigt sich mit den notwendigen Vorbereitungen in der Praxis und der Einstellung ihrer Therapeuten.

Zielgruppe Praxisinhaber bzw. leitende Mitarbeiter von Physiotherapiepraxen sowie deren Therapeuten, die Trainingstherapie für die Patienten umsetzen wollen.
Im Seminarpreis enthalten Umfangreiche Dokumentation und Tipps für den Praxisalltag
Beginn 19:00
Dauer ca. 90 Minuten
Versandkosten ohne Versand
Schreiben Sie eine Bewertung
Nur registrierte Benutzer können Bewertungen schreiben. Bitte loggen Sie sich ein oder erstellen Sie ein Konto

Fragen zum Produkt

Stellen Sie die erste Frage zu diesem Produkt.