GebüTh - Gebührenübersicht für Physiotherapeuten

Die neue Auflage der GebüTh - eine für jede Berufsgruppe

Der Leitfaden für Ihre Privatpreisgestaltung

Es gibt keine amtliche Gebührenordnung für Heilmittelerbringer. Privatpreise zu gestalten, zu verhandeln und bei der Vergütung durchzusetzen – eine echte Herausforderung. Privatpatienten wollen auf keinen Fall privat zahlen, wenn die PKV nicht erstattet, und Kostenträger versuchen immer wieder, die Preise zu drücken.

Was ist drin? Infos für Ihre Preisgestaltung, Argumente für eine erfolgreiche Preispolitik, eine Preisübersicht der Leistungspositionen, konkrete Regeln für die Preisberechnung und eine Anleitung für die Umsetzung.

Nützliche Neuerungen:

  • Spezifisch: Jede Berufsgruppe hat ihre eigene GebüTh (Physiotherapie, Logopädie, Podologie und Ergotherapie).
  • Hilfreich: Erstmals sind ausformulierte Leistungsbeschreibungen als Anlage dabei.
  • Ergänzt: Praktische Tipps helfen Ihren Privatpatienten, Erstattungen zu erwirken.
  • Aktuell: Alle aktuellen Preise sind in die Preisliste aufgenommen
Artikel-Nr.
1809PT
Lieferzeit
Neue Auflage - jetzt vorbestellen
VPE
1 Gebührenübersicht

Die neue Auflage der GebüTh ist in Kürze verfügbar. Bestellen Sie Ihr Exemplar jetzt bereits vor.

17,90 € 16,73 €

Freiberufler in Deutschland sind in ihrer Preisgestaltung nicht vollkommen frei, sondern durch gesetzliche und/oder berufsständische Gebührenordnungen dazu verpflichtet, ihre Honorare in diesem Rahmen vorhersehbar, nachvollziehbar und damit transparent zu gestalten. Nur die freiberuflich tätigen Logopäden, Stimm-, Sprech und Sprachheiltherapeuten, Ergo- und Physiotherapeuten sowie Podologen haben keinen solchen formalen Rahmen. Dennoch muss die Preisgestaltung für den Patienten nach dem Patientenrechtegesetz nachvollziehbar und einsehbar sein. Der Preis für eine Therapie muss also immer wieder zwischen Heilmittelerbringer und Patient ausgehandelt werden. Ein Zustand, der das Verhältnis zwischen Patient und Therapeut zum Teil erheblich belastet, denn weder Therapeuten noch Patienten können sicher vorhersagen, bis zu welcher Höhe die privaten Krankenversicherungen die Kosten der Therapie übernehmen. Dieser ungeregelte Zustand führt im Ergebnis dazu, dass Kostenträger über ihre versicherten Patienten regelmäßig versuchen den Preis für Therapie zu drücken. Ist eine Einigung über die Höhe des Preises nicht möglich, wird der Streit bis vor die zuständigen Gerichte getragen, deren vorsitzende Richter letztlich ebenso wenig wissen, wie ein angemessener Preis für Heilmitteltherapie festgelegt werden kann. Das führt dazu, dass es zu der Thematik der angemessenen Preise für Heilmittel eine Fülle sich widersprechender Urteile gibt. 

Deswegen war und ist es Ziel der GebüTh, die Abrechnung von Heilmittelerbringern gegenüber Patienten resp. Versicherten und Kostenträgern vorhersehbar, nachvollziehbar und damit transparent zu gestalten. Mit deutlich über 450.000 Lesern bietet die GebüTh inzwischen eine hinreichende Verbreitung, um als Standard für die Preisgestaltung von Leistungen freiberuflich tätiger Heilmittelerbringer angesehen zu werden. Damit haben Leistungserbringer, Patienten, Kostenträger und Richter den notwendigen formalen Rahmen, um zukünftig angemessene Preise für Heilmitteltherapie besser bestimmen zu können.

Details
ISBN 978-3-928763-42-4
VPE 1 Gebührenübersicht
Schreiben Sie eine Bewertung
Nur registrierte Benutzer können Bewertungen schreiben. Bitte loggen Sie sich ein oder erstellen Sie ein Konto

Fragen zum Produkt

Frage
Wann kann man denn mit einer Lieferung rechnen?